Sie befinden sich hier:

Wir feiern Neueröffnung!

Wir feiern Neueröffnung!

In historischem Ambiente eröffnet die Goldbäckerei Karl-Heinz Grote mit Stammsitz in Balve-Langenholthausen am morgigen Donnerstag, 18. April, in Werdohl ihre 12. Filiale. Im aufwändig sanierten, denkmalgeschützten Bahnhofsgebäude der Stadt hat das Traditionsunternehmen, das in diesem Jahr auf eine 100-jährige Erfolgsgeschichte zurückblicken kann, ein wahres Schmuckstück geschaffen.

In ihren Dimensionen und in ihrer Ausgestaltung, die das Thema Bahnhof aufgreift, ist die Grote-Filiale am Werdohler Bahnhof einzigartig in der Region. Sorgfalt und Liebe zum Detail bestimmen das Konzept, das alle Sinne anspricht. Eine Erlebnisbäckerei mit Gastronomieanteil, in der sich eine spannende Reise durch die Welt des Brotes realisieren lässt, ist in der neu gestalteten Eingangshalle des Bahnhofs entstanden.

Optischer Blickfang der Bäckerei mit angeschlossenem Café ist die Wandgestaltung entlang der Treppe zur Empore, die das Bahnstreckennetz von ganz NRW zeigt und Grotes „Brotreise“ fest in der Bahnhofswelt verankert. Theken auf Rollen verstärken den Marktcharakter, der sich dem Auge bietet. Warme Speisen kommen frisch aus dem Pizzaofen oder lassen sich – für jedermann sichtbar - auf offenem Herd zubereiten. Ebenso einladend wie der moderne Verkaufsbereich wirkt das neu gestaltete, großzügige Café mit 60 Sitzplätzen und – bei schönem Wetter – Außengastronomie mit weiteren 50 Plätzen. Bei Bedarf bietet die Empore einen ruhigen Rückzugsort.

Die kleine Bühne, die tagsüber die gemütlichen Sitzgruppen beherbergt, ist für abendliche Kulturveranstaltungen im Bahnhofsgebäude vorgesehen. Neben Brot und Brötchen, süßen Leckereien und Spezialitäten in bewährter Grote-Qualität, so Junior-Chef Carl Grote, bereichern Pizza, belegte Baguettes und andere warme Speisen auf Backwarenbasis das reichhaltige Angebot. Zum Genießen an sonnigen Tagen (und nicht nur dann) empfiehlt er ein Erdbeerfrappé-Mixgetränk als besondere Spezialität. Kaffeegenuss auf vielerlei Art gibt’s heiß und kalt.

Als gelernter Konditor, Bäckermeister und Betriebswirt hat Carl Grote, der in die Fußstapfen seines Vaters Karl-Heinz tritt, sein Handwerk von der Pike auf gelernt. In vierter Generation hält er die Familientradition in Ehren. Die Neueröffnung ihrer bislang größten Filiale feiert die Traditionsbäckerei mit Brot und Brötchen zum halben Preis. Solange der Vorrat reicht, gilt vom 18. bis 20. April das Eröffnungsangebot. Überdies erhalten die ersten 300 Gäste, die sich im Werdohler Bahnhof leckere Backwaren und ofenfrische Snacks schmecken lassen, einen Kaffeebecher, mit dem sie einen Monat lang einmal pro Tag gratis Kaffee trinken können. Fair gehandelter Kaffee ist für das Unternehmen dabei selbstverständlich.

Geöffnet ist die neue Grote-Filiale montags bis freitags von 6 bis 19 Uhr, samstags von 6 bis 18 Uhr und sonntags von 7 bis 18 Uhr.

Zurück